aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 10.00 Uhr - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr / Samstag, Sonntag und Feiertage: 10.00 Uhr - 24.00 Uhr durchgehend

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ) .  +41 (0)41 810 13 48 

 

   13.11.2017  Sturm entlang der Urmibergflanke richtete allerlei Schäden an


In Seewen richtete ein Novembersturm mit Gewitterbegleitung allerlei Schäden an

p. Mit Spitzengeschwindigkeiten von über 120 Stundenkilometern fegte gestern Sonntag, 12. November 2017, ein Herbststurm über das Land. Betroffen war auch der Schwyzer Talkessel. Hier traf es vor allem Seewen am Fusse des Rigi-Ausläufers ‘Urmiberg’. Denn wie ein Keil ragt der Seebner Hausberg in die Talschaft, um welchen sich dann der Wind drückt. Welche Kräfte dabei entstehen, sieht man dann anschliessend an den vielen zurückgebliebenen Schäden. So war es auch diesmal. Auf dem Campingplatz ‘Seemattliweg’ wurde eine jahrzehntealte Föhre umgedrückt, wo sie auf nahestehenden Wohnwagen liegen blieb. Auch das ‘Barcarola’ bekam seinen ‘Speck weg’: eine Ablufthaube wurde abgedrückt. Sie blieb glücklicherweise auf dem Dach hängen. Aerger auch für die Automobilisten, die die Einfahrt Richtung Goldau benutzten. Ein kleiner Baum blockierte über kurze Zeit die Fahrbahn. Weiter Richtung Dorfteil Unterseewen: dort wurde beim MFH Seewernstrasse 11 eine grosse Tanne auf halbe Höhe geknickt – glücklicherweise ohne Schäden an den nahen Fahrzeugen. Gleiches auf dem Panoramaweg ‘Gertenbann’. Gleich dutzendweise fällte der Sturm teils uralte Tannen! Weiter entlang des Urmiberges drückten Winde Bäume auf die Strasse: die Urmibergstrasse war für gut drei Stunden total gesperrt. Entlang der Seewernstrasse schleuderte der Sturm zahlreiche Ziegel von den Hausdächern. Auf dem Restaurant ‘Schäfli’ wurde die Balkon-Umrandung eingedrückt, und das Baustellengitter vor der ‘Bättigmatt’ lag in der Strasse. Weiter südlich Richtung Ingenbohl drückte der Sturm einen Viehtransporter in die Seewern. Dieser blieb auf der Höhe des Anwesens ‘Steindli’ an einer Brücke hängen, wurde aber wenige Stunden später von der Feuerwehr geborgen. Der Novembersturm war einer der heftigsten in den letzten Jahren. Ein Ur-Seebner meinte, der ‘Jahrhundertsturm Lothar’ aus dem Jahre 1999 sei nur wenig stärker gewesen als der aktuelle Sturm…

  • IMG_2452
  • IMG_2457
  • IMG_2458
  • IMG_2460
  • IMG_2461
  • IMG_2465
  • IMG_2467
  • IMG_2468
  • IMG_2469
  • IMG_2471
  • IMG_2474
  • IMG_2477
  • IMG_2478
  • IMG_2479
  • IMG_2480
  • IMG_2487
  • IMG_2488
  • IMG_2489
  • IMG_2490
  • IMG_2491
  • IMG_2495
  • IMG_2497
  • IMG_2500
  • IMG_2503-2
  • IMG_2507
  • IMG_2511
  • IMG_2528
  • IMG_2529


Auch im ‘Bote der Urschweiz’ vom 13.11.2017 war der Sturm ein Thema:

   11.11.2017  Badi-Rück- und Ausblick 2017/18


Die Gemeinde sucht auf die kommende Saison einen Badmeister oder eine Badmeisterin

p. Die Blätter sind schon fast alle von den schönen Parkbäumen gefallen, und die ersten Temperaturen um den Gefrierpunkt gehören bereits der Geschichte an. Und doch: die Gemeinde Schwyz als Eigentümerin der Seebner Badi organisiert bereits vorausschauend den Badi-Betrieb 2018. So hat die Kommunalbehörde am 10. November 2017 ein Inserat im ‘Bote’ geschaltet, in welchem sie eine/n Badmeister/in sucht. Das Anforderungsprofil des 100-%-Jobs können alle Interessierte im Internet unter www.gemeindeschwyz.ch/jobs nachlesen. Wer weiss, vielleicht schafft es (wieder einmal) ein Einheimischer, künftig die ‘Wasserratten’ vor dem Zugriff des ‘Seefax’ zu beschützen…

Nachstehend das Inserat aus dem ‘Bote’:


Die Betriebsleiterin der Badi in Seewen, Claudia Simmen, wird voraussichtlich noch eine weitere Saison dem Gesamt-Badibetrieb vorstehen. Sie übrigens schaffte im vergangenen Sommer die Zusatz-Ausbildung zur ‘Fachfrau Badeanlagen mit eidg. Fachausweis’. Diesen Ausweis hatte auch schon alt-Badmeister Joe Reichmuth erheischt.

Die Meldung zur Erlangung des Fachausweises stand im ‘Bote’ vom 12.7.2017:

 

Im 'Bote der Urschweiz' vom 17. November wurde verraten, welchem Job Claudia Simmen während den Wintermonaten nachgeht:

Mit den kalten Temperaturen haben sich auch die letzten Wasserratten aus der Badi Seewen verabschiedet. Jetzt bevölkern tausende von Blättern die Liegewiese. 

 

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor

Gasthaus zum weissen Kreuz I Postfach 159 I Seewernstrasse 12 I 6423 Seewen (SZ) I eMail: info@gasthaus-kreuz.ch I Tel. +41 (0)41 810 13 48