aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 10.00 Uhr - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr / Samstag, Sonntag und Feiertage: 10.00 Uhr - 24.00 Uhr durchgehend

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ) .  +41 (0)41 810 13 48 

 

   26.03.2017  Mehrfamilienhaus wird aufgestockt


Das verdichtete Bauen schreitet auch in Seewen weiter voran

 

p. Die Raumentwickler, die Baubehörde und die Planer propagieren es seit einigen Jahren: das verdichtete Bauen. Denn Grund und Boden, das ist ein kostbares Gut, das nicht unbeschränkt vorhanden ist. «Aber Luft ist (noch) gratis, also soll man in die Höhe bauen dürfen!» Dieser Satz eines renommierten Architekten zu Herzen nimmt sich die Familie Schikro in Unterseewen. Sie plant, das bestehende Mehrfamilienhaus an der Badstrasse 18 gleich gegenüber des ehemaligen Restaurants ‘Seehof’ aufzustocken und zu vergrössern. Das vor rund 30 Jahren vom Baugeschäft Käppeli erstellte Gebäude ist ein bisschen in die Jahre gekommen und muss saniert werden. «Es drängt sich daher eine Aufstockung geradezu auf», wusste ein Familienvertreter zu erzählen. Gleich nebenan notabene wächst der Rohbau des geplanten MHF der Familie Stefan und Andrea Mettler-Reichmuth in die Höhe.

 

Das Projekt ‘Badstrasse 18’ soll von der Firma ‘Birrer Bautreuhand’ aus Arth umgesetzt werden.

 

Glückauf der Bauherrschaft!

 

Unsere Bilder zeigen das bestehende Mehrfamilienhaus ‚Badstrasse 11’ von Westen bzw. Osten aus gesehen.

 

   

 

 

   25.03.2017  'Barcarola' - und vielleicht Ende Jahr eine Lösung


Täter oder Opfer? Investor Walter Knieriem sieht sich hier in der Schweiz als Opfer, weil er Deutscher sei

 

p. Wie schnell die Zeit doch geht! Erst noch strahlte das Haus ‘Barcarola’ am Ausfluss des Lauerzersees in einer alt-rosa Farbe. Dann kaufte es der Deutsche Walter Knieriem aus der Konkursmasse von Toni Schindler und liess es fast tags darauf schneeweiss streichen. In hohen Tönen teilte er damals im Jahr 2010 den Medien mit, es werde wieder ‘auferblühen’ wie zur Erstellungszeit anfangs der 1970er Jahre. Doch Knieriem strauchelte. Sein Immobilienportefeuille wuchs (zu) schnell, es umfasste nicht nur Rosen. Auch ‘Unkraut’ befand sich im Garten. Dann folgte die Konkurseröffnung. Zu einer Neu-Eröffnung des ‘Barcarolas’ kam es seit der Handänderung an Knieriem nie. Das soll sich ändern. Nach der ersten Gläubigerversammlung der involvierten Geschädigten, die letzte Woche unter der Leitung des Zuger Konkursamtes stattfand, lichten sich die Wolken. ‘Gärtnerin’ Transliq AG räumt auf und will das Immobilienportefeuille entstaudnen. Läuft alles nach Plan, dürfte das ‘Barci’ – nebst andern Rosen aus Knieriems Garten – im kommenden Herbst in den Verkauf gelangen.

 

Nachfolgend die zwei Meldungen aus dem ‘Bote der Urschweiz’ zu den neuesten Ereignissen rund um das ‘Barcarola’:

 

(Quelle: ‘Bote’ vom 20.3.17)

 

 

(Quelle: ‘Bote’ vom 24.3.17)

  

Das ‘Barci’ (links am Bildrand), das ursprünglich als Motel direkt neben dem Autobahnanschluss Seewen bzw. beim Ausfluss des Lauerzersees gebaut wurde. Sein grösstes Problem: es senkt sich Richtung Autobahn und kämpft ständig mit Hochwasser…

 

 

 

Hinweis:

Siehe auch Dorfnews vom 21.1.2011, 8.7.2011, 15.2.2012, 5.5.2016

 

 

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor

Gasthaus zum weissen Kreuz I Postfach 159 I Seewernstrasse 12 I 6423 Seewen (SZ) I eMail: info@gasthaus-kreuz.ch I Tel. +41 (0)41 810 13 48