aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 10.00 Uhr - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr / Samstag, Sonntag und Feiertage: 10.00 Uhr - 24.00 Uhr durchgehend

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ) .  +41 (0)41 810 13 48 

 

   10.02.2018  Victorinox- und Aldi-Pläne werden abgebremst


Eine Einsprache verzögert die rasche Realisierung des Aldi-Bauvorhabens in Ingenbohl

p. Es hat für alle Beteiligten gut angefangen, das Jahr 2018: auf den Grossbaustellen der Victorinox in Unterseewen (Areal der ehemaligen USEGO/Schuler Weine) und Aldi Suisse beim Autobahnanschluss Ingenbohl (Areal der ehemaligen Fischzucht) werden umfangreiche Tiefbauarbeiten ausgeführt, um für die Hochbauten die Voraussetzungen zu schaffen (siehe Dorfnews vom 23.11.2017 und 25.1.2018). Doch jetzt ist – zumindest in Ingenbohl – Sand ins Getriebe gekommen. Eine Einsprache blockiert die weiteren Arbeiten. Es geht auch dort um die Frage der Erschliessung. Zur Erinnerung: Aldi plante bereits vor über zehn Jahren in Unterseewen eine Filiale – fernab vom besiedelten Dorfteil. Doch die Zu- bzw. Wegfahrt zur bzw. von der Discounter-Filiale wäre zu einem Grossteil durch das besiedelte Quartier erfolgt. Dagegen opponierten die Anwohner erfolgreich – bis heute. Da kam der Vorschlag der Victorinox-Gruppe eines Landabtausches natürlich wie gerufen! Seitdem ist ‘zümpftig’ Bewegung in die Sache gekommen, auch dadurch, weil Victorinox selbst bauen will.

Die neueste Entwicklung hielt der ‘Bote’ seiner Leserschaft am 8. Februar 2018 vor:

 

In Unterseewen kommt das Victorinox-Bauvorhaben zügig voran, riesige Baumaschinen (wie diese Pfählmaschine) werden seit Tagen auf die Baustelle gebracht. Das verlangt Nachsicht der Anwohner.

   09.02.2018  Abendrott und Staatsfeiertag 2018


Die Schwyzer Nüssler werden am ‘Abendrott-Samstag’ Addis-a-Seeba einen Besuch abstatten

p. Nur noch wenige Tage bzw. Stunden, dann endet der politische Ausnahmezustand namens Fasnacht. Bereits an Aschermittwoch gehört das bunte Treiben im wahrsten Sinne des Wortes der Vergangenheit an – bis es im nächsten Winter wiederbeginnt. Doch jetzt wird erst nochmals tüchtig ‘auf den Putz’ gehauen! Angesagt ist erstmals die inzwischen nicht mehr weg zu denkende ‘Abendrott’ am 10. Februar, die mit Beginn um 20 Uhr das Leben am Fusse des Piz Urmiberg beleben wird. Die Seebner Nüssler-Rott sowie die Nüssler-Gastgruppe aus dem Hauptort werden – zusammen mit ‘wilden’ Formationen – den Asphalt und die Tanzböden unter ihren Füssen zum Schmelzen bringen… Kaum ausgeruht geht es wenig später mit dem offiziellen Staatsfeiertag in Addis-a-Seeba ins Finale. Eine Kinderrott am Morgen, dann die ‘grosse Rott’ am Nachmittag und auch das kaiserliche Kollegium werden durch die Schwyzer Filiale ziehen – und zwischendurch in den Schenken einen Marschhalt einlegen, wie aus den soeben in der Staatsgazette ‘Bote’ publizierten Inseraten am 9. Februar zu entnehmen war. Gut tut, wer dem Treiben an vorderster Front beiwohnt und sich einen Platz irgendwo in einer der Schenken sichert…

 


Ist zum Geheimtipp der Schwyzer Fasnacht
avanciert: die Abendrott in Seewen.

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor

Gasthaus zum weissen Kreuz I Postfach 159 I Seewernstrasse 12 I 6423 Seewen (SZ) I eMail: info@gasthaus-kreuz.ch I Tel. +41 (0)41 810 13 48