aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 10.00 Uhr - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr / Samstag, Sonntag und Feiertage: 10.00 Uhr - 24.00 Uhr durchgehend

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ) .  +41 (0)41 810 13 48 

 

   10.10.2016  Schwyzer Kleinvieh-Ausstellung 2016 in Bildern


Wetterglück nach verregnetem Wochenende an der Kleinvieh-Ausstellung am Fusse der Mythen

p. Zwischen den Schwyzer Bergen, d.h. zwischen Rigi und Urmiberg, Fronalpstock und Mythen, Hochstuckli und Wildspitz, da gibt es ganz viel schönes Vieh! Wer die Kleinvieh-Ausstellung am Montag (10. Oktober 2016) im ‚Feldli’ an der Rickenbachstrasse in Schwyz besuchte, der konnte sich selbst ein Bild davon machen. Zu hunderten zeigte die Schwyzer Bauernschaft – auch aus Seewen - ihre schönsten Schafe und Ziegen. Prämiert wurden nahezu 800 Vierbeiner, und das bei trockener Witterung nach einem leicht verregneten Wochenende. Die gleichzeitig stattfindende Schwyzer Chilbi sowie der grosse Warenmarkt zwischen Hauptplatz und Herrengass-Schulhaus bescherten dem Ausstellungs- und Festplatz zusätzlich viel Publikum. Wieder zu beobachten war viel Jugend, die sich über den schulfreien Tag freute und mit den ‚grossen’ Ausstellern mitfieberte. Der ‚kleine Buurefyrtig‘ stand dem ‚grossen’ vor zwei Wochen in nichts nach. Nachfolgend einige Bildimpressionen:

  • 011
  • 015
  • 016
  • 017
  • 018
  • 019
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024
  • 025
  • 026
  • 027
  • 028
  • 029
  • 030
  • 031
  • 032
  • 033
  • 035
  • 036
  • 037
  • 038
  • 039
  • 040
  • 041
  • 042
  • 043
  • 044
  • 045
  • 046
  • 047
  • 048
  • 049
  • 050
  • 051
  • 052
  • 053
  • 054
  • 056
  • 057
  • 058
  • 059
  • 060
  • 061
  • 062
  • 063
  • 064
  • 066
  • 067
  • 068
  • IMG
  • IMG_7687

   10.10.2016  Auflösungsprozess der Wuhrkorporation angelaufen


Die Wuhrkorporationen versuchen zu retten, was zu retten noch möglich ist

p. Es zeichnete sich schon vor geraumer Zeit ab, dass die Wuhrkorporationen wohl bald Geschichte sein werden. Die Wuhrkorporationen, das sind jene Organisationen von Liegenschaftseignern, die direkt oder mindestens indirekt (heisst: im Einzugsperimeter von Fliessgewässern) Eigentum besitzen. Neu will der Kanton ‚zum Rechten‘ schauen, was die Fliessgewässer auf seinem Hoheitsgebiet betrifft. Bisher taten dies eben die direkten Anstösser. Dies hatte den grossen Vorteil, dass sie als Vertraute die Tücken der fliessenden Wasser am besten kannten und dementsprechend ihr Wissen in die ‚Schadenbehebung bzw. -minimierung‘ einbringen konnten. Doch seit dem 3. Oktober 2016 ist die Welt eine andere. An der Delegiertenversammlung der Wuhrkorporationen in Goldau informierten Kantonsvertreter über den politischen Zeitplan, wie es mit der ‚Institution Wuhrkorporationen‘ weitergehen soll. Anwesend waren auch Vertreter der Seebner Wuhrkorporationen (Seewern, Gründelisbach, Siechenbach und Nietenbach). Auch sie bekamen mit, dass ein Schwimmen gegen den Strom wohl chancenlos sein wird. Voraussichtlich wird abschliessend das Volk über das Sein oder Nichtsein der Wuhrkorporationen entscheiden können. Teurer wird ein Uebertrag der Verantwortlichkeit von der Privatwirtschaft an den Staat auf jeden Fall…

 

Nachstehend der Bericht aus dem ‚Bote‘ über die denkwürdige Delegiertenversammlung der vereinigten Wuhrkorporationen:

(Quelle: ‚Bote‘ vom 4.10.2016)

Wer kennt die Fliessgewässer und deren Ufer besser als die direkten Anstösser? Dieses Wissen wird verloren gehen, wenn anstelle der Wuhrkorporationen künftig Beamte des Kantons über die Unterhalte bestimmen werden…

 

 

Hinweis: Beachten Sie auch die News vom 29.6.2016

 

Die Vernehmlassung zum neuen Gesetz stiess nicht überall auf Wohlwollen. So reagierte der Bezirksrat Schwyz wie folgt:



(Quelle: 'Bote' vom 21.10.2016)

 

Während des Vernehmlassungsverfahrens wurden kritische Stimmen zur Abschaffung der Wuhrkorporationen laut. So äusserte sich auch die CVP zum Vorhaben. Auch sie ist gegen deren Aufhebung. Vielmehr verlangt sie sogar eine Stärkung! Artikel gesehen im 'Bote der Urschweiz' vom 26.10.2016:


 

Die Idee der Schwyzer Regierung, die Wuhrkorporationen abzuschaffen, diese stösst hüben wie drüben sauer auf. Alle bürglerlichen Parteien haben im Rahmen der Vernehmlassung zur Totalrevision des kantonalen Wasserrechtsgesetzes ihr NEIN zum Vorschlag platziert. Der 'Bote' schrieb in seiner Ausgabe vom 29. Oktober 2016 wie folgt darüber:

  • 007
  • 008

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor

Gasthaus zum weissen Kreuz I Postfach 159 I Seewernstrasse 12 I 6423 Seewen (SZ) I eMail: info@gasthaus-kreuz.ch I Tel. +41 (0)41 810 13 48