aida-web.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 10.00 Uhr - 14.00 Uhr und 17.00 - 24.00 Uhr / Samstag, Sonntag und Feiertage: 10.00 Uhr - 24.00 Uhr durchgehend

Gasthaus zum weissen Kreuz . Seewernstrasse 12 . 6423 Seewen (SZ) .  +41 (0)41 810 13 48 

 

   23.04.2018  Wer holt den Wetterkönig-Titel?


Generalversammlung des Meteorologischen Vereins Innerschwyz am kommenden Freitag in Illgau

p. Ein Winter mit grossen Schneemengen in den Höhen, dann ein warmer Januar mit Stürmen, Schneeschmelze und Hochwasser in den Tälern sowie angenehmes Osterwetter nördlich der Alpen, die Wintermonate gehören der Wettergeschichte an. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wer die eingetroffene Wetterentwicklung im Schwyzerland genau voraussah. Wussten es die Pfarrer, die Lehrer oder die unter sich konkurrierenden sechs Wetterpropheten des Meteorologischen Vereins Innerschwyz (‚Wetterschmöcker’)? ‚Schmöckte‘ einer von ihnen schon im letzten Herbst die Wetterentwicklung Winter/Frühling? - Antworten darauf werden am kommenden Freitagabend, 27. April 2018 geliefert. Denn dann findet die jährliche Generalversammlung des ‚Wetterschmöcker-Vereins’ in Illgau statt. Wiederum dürften gegen 1‘000 der rund 4‘500 Vereinsmitglieder der Versammlung beiwohnen und sich über die Auftritte der sechs Wetterpropheten freuen. Im Mittelpunkt der GV stehen die Vereinsgeschäfte, dann die Krönung des treffsichersten Wetterpropheten des vergangenen Winterhalbjahres sowie die Bekanntgabe der Wetterprognosen für das kommende Sommerhalbjahr. Die Versammlung beginnt um 20 Uhr. Weil im Bergdorf Illgau das Parkplatzangebot beschränkt ist, bitten die Vereinsfunktionäre die Vereinsmitglieder, Fahrgemeinschaften zu bilden.

Weitere Infos unter www.wetterschmoecker.ch

  • DSC01013
  • IMG_4341
  • IMG_4885
  • IMG_8440
  • IMG_8627

Foto/s: Peter Rickenbacher 

Eine schnelle Aenderung der Grosswetterlage: erst noch lag Schnee bis in tiefe Lagen an den Hängen, und kurz darauf, also Mitte April, meldete sich der Sommer 2018 mit Temperaturen über 25 Grad Celsius. Welcher der sechs Muotathaler Wetterpropheten wusste dies bereits im letzten Herbst, als er die Prognosen für den Winter 2017/18 abgab?

 

 

 

   28.10.2017  Wetterkönig heisst Martin Holdener


Der Meteorologische Verein Innerschwyz lud zur Herbstversammlung nach Schwyz ein

p. Etwas über 750 Vereinsmitglieder haben gestern Freitag im MythenForum in Schwyz aus erster Hand das Winterwetter 2017/18 prognostiziert erhalten. Anlass war die Herbstversammlung des Meteorologischen Vereins Innerschwyz, dessen sechs ‘Wetterschmöcker’ ihre Katzen aus den Säcken liessen. So verschieden die sechs Wetterpropheten als Individuen sind, so verschieden sind auch deren Prognosen: doch eines verbindet diesmal alle: sie alle erkennen für die kommenden Monate einen eher ‘guten Winter’. Doch vorangegangen an die Prognosen für das kommende Halbjahr fand zuerst die Preisverleihung für die beste Sommer-/Herbstprognose 2017 statt. Diese wurde von Pfarrer Werner Reichlin vorgenommen. Mit 16,5 von möglichen 20 Punkten gewann Martin Holdener – genannt ‚Musers’ – den internen Wettbewerb. Dem ‘Naturmenschen’ Kari Hediger aus Küssnacht verblieb der letzte Platz. Böse Zungen behaupteten, er hätte zuviel Hobelspäne in den Augen gehabt, als er die Prognosen zu Papier brachte… Der Sieger durfte als Belohnung zwei Fünfliber sowie den Wanderpreis (eine aus Holz geschnitzte Waldohreule) mit nach Hause nehmen und mit einer Auserwählten den Tanzreigen eröffnen. Gelenkt wurde die Versammlung einmal mehr von Präsident Josef Bürgler, der mit viel Humor Traktandum um Traktandum abhakte. Wie üblich verlief der ganze Abend auch sonst sehr heiter. Die Versammlung wurde mitverfolgt von Medienvertretern u.a. der Regional- und Schweizerpresse ebenso wie von zahlreichen Radiostationen und Fernsehstationen. Auch eine Delegation der ‚Bart- und Schnauz-Freunde Schweiz’ verfolgte mit grossem Interesse das Geschehnis! Ein offeriertes Abendessen, eine grosse Tombola sowie musikalische Unterhaltung rundeten den mehrstündigen Anlass ab. Erfreuliches von Kassier Alois Holdener: bei der Einlasskontrolle erklärten knapp 100 Interessierte den Beitritt zum Verein! Die Zahl Vereinsmitglieder ist somit auf rund 4500 Personen angewachsen.

 

Der ‚Bote der Urschweiz’ berichtete am darauffolgenden Tag (Sa, 28.10.17) wie folgt über den Anlass:

 

Auch ‘Telezüri’ berichtete am 28.10.17 stündlich über die Versammlung:

Tele Züri (News) 28.10.2017 

Tele Züri (Witze) 28.10.2017

 

Hinweis:

Die aktuellen Prognosen finden Sie auf www.wetterschmoecker.ch Rubrik Dokumente!

 

Gasthaus zum weissen Kreuz
Postfach 159
Seewernstrasse 12
6423 Seewen (SZ)
041 810 13 48

info@gasthaus-kreuz.ch
-> Reservierungen

 

 

Kontakt  

Instagram 

tripadvisor

Gasthaus zum weissen Kreuz I Postfach 159 I Seewernstrasse 12 I 6423 Seewen (SZ) I eMail: info@gasthaus-kreuz.ch I Tel. +41 (0)41 810 13 48